re-log 2013

Wie haben sich die Besucherströme der re:publica 2013 von einem Vortrag zum nächsten bewegt? Der Konferenzplan zeigt die mit dem dortigen W-LAN verbundenen Geräte und die Veranstaltungen. Mit gedrückter Maustaste / per Fingertipp können Sie Gruppen markieren und ihre Bewegungen verfolgen. Die Daten sind vollständig anonymisiert.

Jeder Punkt auf dem interaktiven Plan zeigt ein Gerät, das sich auf dem Gelände der re:publica 13 in das Konferenz-W-LAN über einen der ca. 100 Access-Points einloggte.

Datenschutz

Diese Visualisierung beruht auf den Hardware-Adressen der WLAN-Karten („MAC-Adressen“). Sie wurden unmittelbar nach ihrer Erfassung und vor Weitergabe an OpenDataCity vom Netzwerk-Team der re:publica kryptographisch so pseudonymisiert, dass ein Rückschluss auf die verwendeten Adressen nicht möglich ist („gesalzen und gehashed“).

Gerne hätten wir an dieser Stelle die Möglichkeit angeboten, sich unter Angabe der Hardware-Adresse auf der Karte wiederfinden zu können. Da wir aber im Vorfeld der rp13 diese Verwendung nicht angekündigt haben, würde dies gegen geltende Datenschutzbestimmungen verstoßen.

Für das kommende Jahr sei also hiermit angekündigt, dass wir dann gerne vom „Aluhut-“ in den „Spackeria-Modus“ wechseln und einen solchen Lookup anbieten wollen.

Tipps: Mit gedrückter Maustaste bzw. per Fingerdruck lässt sich ein Rechteck aufziehen und eine Gruppe von Punkten markieren. So lässt sich deren Weg über die re:publica verfolgen. Per einfachen Klick/ Touch auf die Karte wird die Auswahl wieder aufgehoben. Die Zeitleiste unten lässt sich scrollen.

Die Entwicklung der Anwendung haben das re:publica Team sowie die Netzwerktechniker von picocell und newthinking unterstützt. Ein besonderes Dankeschön geht hiermit noch an den Internet-Provider IPB.

Insgesamt werden 6700 verschiedene Geräte dargestellt. Der komplett anonymisierte Datensatz, mit dem die App läuft, gibt es hier zum Download.

Die App läuft auch bei Spreeblick und Hintergrundinfos gibt es bei datenjournalist.de.

Presseecho (Auswahl)

Ratgeber Internet (ARD): Big Data – unglaubliche Datenmengen – Link – 08.03.14

Hyperland (ZDF): Digitales Kundentracking. Gläsern in der Fußgängerzone – Link – 23.01.2013

Github: Link

    Zur Anwendung des re:log 2013

    1 Comment

    1. WENN AUS DATEN STORYS WERDEN – Hopp und Frenz
      2016-09-22

      […] preisgekrönten Agentur Open Data City. Er präsentierte unter anderem eine Darstellung der Bewegungsprofile der Teilnehmer der Internet-Konferenz Republica, die aus den Daten der WLAN-Hotspots generiert wurden, oder – weniger technisch aufwendig, aber […]

      Reply

    Leave a Reply